generation 65+ - www.fahrkonzept.de
.

Gerneration 65 +

Einzel - und Gruppenseminar mit Leistungsüberprüfung und Fahrverhaltensbeobachtungsfahrt.

 

Autofahren bedeutet mobil sein. Das ist besonders für ältere Menschen sehr wichtig. Denn nur wer mobil ist, kann auch im Alter persönliche Kontakte selbst über größere Entfernungen hinweg pflegen. Jedoch ist die Sicherheit im Straßenverkehr abhänging von der richtigen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten. Das Autofahren beansprucht einen jeden von uns ganz erheblich. Die mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges verbundenen Risiken können nur beherrscht werden, wenn der Fahrer während der Fahrt auch genügend leistungsfähig ist.

Das Gruppenseminar "Generation 65+" für Senioren im Straßenverkehr soll helfen, bestehende altersbedingte Defizite selbst zu erkennen und durch Mitbewerber bestätigt zu bekommen, damit sie im Bewusstsein verankert werden und der Wille entwickelt wird zu lernen, diese Defizite zu minimieren. Das Seminar wird dem Teilnehmer aufzeigen, wie alterbedingten Begleiterscheinungen entgegen gewirkt werden kann, um möglichst lange aktiv und sicher am Straßenverkehr teilnehmen zu können.

 

Die Sorgfaltspflicht eines jeden Kraftfahrers:

 

Jeder Kraftfahrer - nicht nur der ältere - hat sich schon vor Fahrtantritt stets zu vergewissern, ob er nach seinen körperlichen und geistigen Fähigkeiten imstande ist, den Anforderungen des Straßenverkehrs zu genügen.

 

Fest steht, dass der natürliche Alterungsprozess Einbußen bringt. In welchem Alter diese einsetzen, lässt sich allerdings nicht verallgemeinern.

Das kalendarische Alter sagt wenig über die Leistungsfähigkeit eines Menschen aus.

 

" Das Alter ist nur eine Zahl"

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: KFB - Handbuch



.